Zitat des Tages

Denn wer nicht wenigstens bisexuell ist, gerät angesichts der Gender-Offensive demnächst mit seinem traditionellen heterosexuellen Geschlechtstrieb unter Rechtfertigungsdruck. Das ist auch konsequent, schließlich ist längst klar, wer Schuld trägt an den Ungerechtigkeiten der Welt: der „angry white man“, der wütende weiße und natürlich heterosexuelle Mann. Wenn schon Mann, dann muss er soft sein und gern kuscheln. Viel besser allerdings: Man(n) ist Frau.

Kommentar: Der letzte Schluss fehlt aber im Artikel – nämlich dass der Genderismus mit seinem vor Männerhass triefenden Feindbild und seinen verkorksten Idealen meines Erachtens nicht mehr als eine besonders verabscheuungswürdige Art Gender-Faschismus darstellt, wie er direkt aus der Abteilung „Gummizelle und Zwangsjacke lebenslänglich“ einer beliebigen Klapsmühle kommen könnte…
Advertisements

Ein Gedanke zu „Zitat des Tages

  1. Pingback: Antwort an einen Genderisten-Kommentar | Männerstreik

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.