Off-Topic: Esther the Wonder Pig- Farm Sanctuary

Nachdem mir das verlogene Gesülze der „Gemäßigten“ rund um das Anarcho-Lügenmaul Leszek zu langweilig wurde und ich auch auf die billigen NLP-Sprüchlein von Pickup-EmoChris keine Lust mehr hatte, habe ich die Diskussion dazu erstmal beendet. Denn es gibt Wichtigeres und Sinnvolleres zu tun. Einerseits in Sachen Maskulismus, aber auch darüber hinaus. Deshalb will ich hier ein Projekt vorstellen, das mir seit einiger Zeit am Herzen liegt: das Esther the Wonder Pig- Farm Sanctuary. Hierbei handelt es sich um einen Gnadenhof für (ehemalige) Nutztiere, der in Kanada errichtet werden soll und über 3/4 der dazu benötigten Summe sind bereits gesammelt. Natürlich habe ich auch gespendet, denn ich lebe nicht ohne Grund seit ca. 15 Jahren vegetarisch und seit knapp 2 Jahren arbeite ich am Wechsel hin zum Veganismus, um auch die üblen Methoden der Milch- und Eier-Wirtschaft nicht unnötig weiter zu unterstützen. Das ist nicht immer einfach, gerade auch unterwegs und als CED-Patient, aber ich bemühe mich nach Kräften und Möglichkeiten.

Wer mehr über Esther erfahren will, findet auf ihrer Website mehr Informationen, PETA und VEBU halten mehr Informationen über Schweine, deren Intelligenz und Sozialverhalten bereit. Esther lebt mit ihren beiden Dads Steve und Derek in Georgetown, Ontario zusammen mit zwei Hunden und zwei Katzen. Und ja, die beiden Halter sind wohl eine Lebensgemeinschaft, haben es aber nicht nötig, das laufend wie eine Moinstranz vor sich her zu tragen, wie es vielfach in Deutschland und im Internet betrieben wird. Sie haben ihr Projekt und ihre Botschaft und wirken auch darüber hinaus in den verfügbaren Videos sehr bodenständig und sympathisch.

Es läuft nun die letzte Woche der Crowdfunding-Aktion, die am 01. Juli endet, was gleichzeitig der Geburtstag von Esther und zufällig auch von mir ist. Wem also dieses Blog oder auch die zugehörige Facebook-Seite gefällt, der kann mit einer Spende für den Gnadenhof gleich doppelt etwas Gutes tun 😉

Natürlich hilft es global betrachtet auch, wenn sich jemand dazu entscheidet, seinen Fleischkonsum zu reduzieren oder auch schon nur die vegetarische / vegane Ernährung und Lebensweise auszuprobieren. Verwundert würde mancher vielleicht feststellen, dass man gar nicht auf so viel verzichten muss wie man es sich in der Theorie immer vorstellt 😉

Advertisements

Ein Gedanke zu „Off-Topic: Esther the Wonder Pig- Farm Sanctuary

  1. Pingback: Bemerkenswerte Männer | Männerstreik

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.